Das Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof ist eines von 17 Fachinstituten des Julius Kühn-Institut (JKI). Das JKI gehört  als selbständige Bundesoberbehörde zum Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und ist das Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen in Deutschland.

Der Hauptsitz des JKI ist Quedlinburg und der Geilweilerhof in Siebeldingen ist einer von weiteren neun Standorten und Sitz des Institut für Rebenzüchtung sowie dem Weinbaubereich des Institut für Pflanzenschutz in Obst und Weinbau.

Die Grundfinanzierung des JKI erfolgt über den Bundeshaushalt. Darüber hinaus werben die JKI-Institute weitere Geldmittel für Forschungsprojekte (sog. Drittmittel) im nationalen und internationalen Wettbewerb ein.

Als Bundesoberbehörde sind die Aufgaben des JKI gesetzlich festgelegt. Aus der engen Verzahnung von Forschung und hoheitlicher Aufgaben ergeben sich Synergieeffekte für die Bearbeitung aktueller Forschungsvorhaben einerseits und der wissenschaftlichen Vorbereitung der Politikberatung sowie von behördlichen Entscheidungen andererseits.

Die präsidiale Struktur, ein fester Haushalt sowie Stammpersonal und eine hohe Flexibilität ermöglichen die Bearbeitung langfristiger Forschungsthemen und sind charakteristisch für die Position und die Gestaltungsmöglichkeiten des Bundesforschungsinstituts. Sie führen nachhaltig dazu, dass im Forschungsbereich adäquat und zeitnah reagiert oder vorausschauend agiert werden kann, wenn akute Fragen aus der Politik kommen oder gesellschaftliche Veränderungen dies erfordern.

(Quelle: https://www.julius-kuehn.de/organisation/)

Hier erfahren Sie mehr über das Julius Kühn-Institut (JKI)

Julius Kühn-Institut

 

 

Die Gemeinschaft der Förderer und Freunde des Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof e.V. unterstützt mit seiner Tätigkeit die Forschungsarbeiten des Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof, einem Fachinstitut des Julius Kühn-Institut (JKI), Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.