Kräftiger Rotwein mit gut eingebundenen Tanninen

Rotweine, die aus Reberger gekeltert werden, sind kräftig, dicht und geschmeidig. Die farbintensiven Weine erinnern meist an den südeuropäischen Weinstil.      
Die violetten Farbreflexe, die häufig bei Weinen aus der Mutterrebsorte Regent auftreten, sind bei Reberger kaum zu finden.

Der Reberger ist eine früh reifende Rebsorte mit aufrechtem Wuchs.       
Gegenüber Peronospora hat die Rebsorte keine Resistenzen, weshalb im Weinberg ein Augenmerk auf intensives Laubwandmanagement gerichtet sein sollte.

Informationen

Züchter: Rudolf Eibach; Reinhard Töpfer
Institut: Julius Kühn-Institut, Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof

Herkunftsland: Deutschland
Zuchtnummer: Gf.86-2-60
Kreuzungsjahr: 1986
Beerenfarbe: schwarz
Sortenliste seit 2011
VIVC-Nummer: 19999

Sortenbeschreibung als pdf Sortenbeschreibung Reberger im PDF-Format