Heute haben wir wieder eine Publikation direkt aus der Forschung für Euch.
Nämlich die computertomographische Untersuchung des Wurzelsystems bei Weinreben.
Die Wurzeln vermitteln die Interaktion zwischen Pflanze und Boden und sind verantwortlich für die Wasser- und Mineralienaufnahme. Damit spielen sie eine entscheidende Rolle nicht nur bei der Frage der Standorteignung. So hängt die Fähigkeit auf Stressfaktoren wie z. B. Trockenheit und Wassermangel zu reagieren auch von der Wurzelarchitektur ab. Dies ist insbesondere bei Dauerkulturen wie die Weinrebe ein wichtiger Aspekt. Aber wie kann man das im Boden nicht sichtbare Wurzelwerk zerstörungsfrei untersuchen? In Zusammenarbeit mit der Universität Nottingham in Großbritannien wurden dafür das Wurzelwerk von verschiedenen jungen Topfreben mit Computertomografie untersucht und hochauflösende dreidimensionale Bilder erstellt. Es konnte gezeigt werden, dass die einzelnen Wurzelparameter wie z. B. Wurzellänge und Seitenwurzelanzahl deutlich rebsortenspezifisch, also genetisch determiniert sind, und weniger vom Bodentyp abhängen. 
Hier findet ihr die ganze Publikation 
https://doi.org/10.5073/vitis.2021.60.21-27

Hier findet ihr ein anschauliches Video zu dem Thema. 
https://www.nottingham.ac.uk/hiddenhalf/fruit/grapevine.aspx

 

Publikation CT Wurzelsystem

Julius Kühn-Institut

 

 

Die Gemeinschaft der Förderer und Freunde des Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof e.V. unterstützt mit seiner Tätigkeit die Forschungsarbeiten des Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof, einem Fachinstitut des Julius Kühn-Institut (JKI), Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.