Folgen Sie uns auf Facebook    instagram

 

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am 06. März 2020 wurde der Peter Morio-Preis verliehen.
In diesem Jahr freut sich Herr Prof. Dr. Leocir José Welter (Universidade Federal de Santa Catarina- Brasilien) über den Preis, den er für sein Engagement für Testung und Nutzung neuer resistenter Sorten in Brasilien zur Verbesserung der Nachhaltigkeit im Anbau und seiner Arbeit zur Charakterisierung von Genorten mit Pilzresistenz erhält. Wir gratulieren!

Dr. Andreas Kortekamp wurde in der Versammlung zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge des kürzlich verstorbenen Rechtsanwalts Rolf Morio an.

Peter-Morio-Preisträger Prof. Dr. Leocir José Welter (Bildmitte) mit Prof. Dr. Reinhard Töpfer (links) und Prof. Dr. Eva Zyprian (rechts).

Welche Rebsorten wurden bisher am Geilweilerhof gezüchtet? Wie eignen sie sich für den Anbau im Weinberg? Und vor allem: Wie schmecken diese Sorten?
Diese Fragen beantwortet eine Vorstellungsserie auf facebook unter https://de-de.facebook.com/geilweilerhof/.

Viele Infos zu den Sorten Calardis Blanc, Calardis Musqué, Felicia, Phoenix, Villaris, Calandro, Reberger und Regent auch direkt hier auf der Website.

Lernen Sie die Rebsorten des Geilweilerhofs kennen

Während in der Nachbarzeile bereits die ersten Sorten geerntet wurden, haben wir heute einige der neuen Rebsorten in Szene gesetzt. Vor allem Calardis Blanc ist ein echter Shootingstar und präsentiert sich nach wie vor super gesund.

Fotosession für neue Rebsorten Trauben neuer Sorten - der Rohstoff für gute und nachhaltig erzeugte Weine Calardis blanc präsentiert sich von seiner besten Seite mit schönen Trauben Der Geilweilerhof - eine tolle Kulisse

Der TAG DER OFFENEN TÜR steht bevor: Am Sonntag, 15.09.2019, gibt es ab 10:00 Uhr anlässlich der Kulinarische Weinbergswanderung Siebeldingen am Geilweilerhof so einiges für Jung und Alt zu entdecken.
Unter anderem werden verschiedene Führungen im Außenbereich und Weinkeller und eine Rallye für Kinder veranstaltet. Wie bereits in den letzten Jahren wird es wieder eine Ausstellung im historischen Herrenhaus geben.
Außerdem wird selbstverständlich eine Verkostung neuer Rebsorten angeboten.
Ein Besuch lohnt sich!

Während der letzten Tage wurde in den Anlagen rund um den Geilweilerhof fleißig selektioniert. Aus mehreren tausend Rebstöcken aus verschiedenen Kreuzungen wurden diejenigen ausgesucht, die hinsichtlich Pilzwiderstandsfähigkeit, Wuchsverhalten, Ertrag, Traubenstruktur und Geschmack positiv auffallen. Ein besonderes Augenmerk wurde ebenso auf die Anfälligkeit gegenüber Sonnenbrand und einen möglichst späten Reifezeitpunkt gelegt, da diese Kriterien werden in Zukunft immer wichtiger sein werden.
Die markierten Stöcke werden in den nächsten Wochen separat geerntet und zu Weinen ausgebaut. Wir sind schon sehr gespannt, ob sie uns auch in der Weinqualität überzeugen können.

Selektion neuer Rebsorten im Zuchtgarten des Geilweilerhof

Julius Kühn-Institut

 

 

Die Gemeinschaft der Förderer und Freunde des Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof e.V. unterstützt mit seiner Tätigkeit die Forschungsarbeiten des Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof, einem Fachinstitut des Julius Kühn-Institut (JKI), Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.